Neujahrsempfang der FDP-Region Kassel mit brillantem Redner.

Zu ihrem diesjährigen Neujahrempfang hatten die Freien Demokraten in der Region Kassel in die Räume der Herkules-Terrassen oberhalb des Wilhelmshöher Schlossparks  eingeladen. Und als Ehrengast konnte der Kreisvorsitzende der FDP Kassel-Stadt, Matthias Nölke den allseits bekannten ehemaligen Landes-  und Bundepolitiker sowie mehrfachen Ehrendoktor Wolfgang Clement begrüßen. Früher Mitglied bei den Sozialdemokraten, war der Westfale Ministerpräsident in NRW, später Bundeminister für Wirtschaft und Arbeit. Heute ist Clement als angesehener Wirtschaftsexperte mit der Fähigkeit zum Querdenken und zu Kontroversen Kuratoriumsvorsitzender der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft und steht den Liberalen und deren politischen Positionen nahe.

NJE2018 1-683x1024 in Neujahrsempfang der FDP-Region Kassel mit brillantem Redner.

Drei Schwerpunkte führte Gastredner Wolfgang Clement in seinen Ausführungen an und begeisterte die zahlreich zusammengekommenen Liberalen und deren Gäste.

Kein Wunder, dass bei einer solch vielschichtigen Politiker-Persönlichkeit die Gäste des Neujahrsempfangs zuhauf kamen. Und sie wurden nicht enttäuscht. In lebendiger, kompetenter und engagierter Weise zeigte er seinen Zuhörern in einem breiten Betrachtungs-Kaleidoskop mit vielen anschaulichen Beispielen die Notwendigkeiten für eine verantwortungsvolle künftige Regierungspolitik in Deutschland auf.

Dabei bildete er drei vornehmliche Schwerpunkte, die aus seiner Sicht alsbald angegangen und ausgeführt werden müssen: das breite Feld von Bildung in allen Bereichen, nicht nur bei Schulabschlüssen, der breit angelegte Ausbau der Digitalisierung als notwendiger Baustein für die gesamte Gesellschaft und die von der Globalisierung herausgeforderte Wirtschaft und die darin Beschäftigten sowie eine sorgfältige Entwicklung einer verantwortungsvolleren und besonneneren Energiewende. Die vielen kleinen Beispiele ließen erkennen, worauf sich seine Gedanken stützten. Weitere Themen-Komplexe wurden, da zeitlich nicht zu bewältigen, nur marginal angedeutet. Dabei gelang es dem Redner, seine Zuhörer mehr als eine Stunde lang zu fesseln und deren vielfache Zustimmung zu gewinnen. Lang anhaltender Beifall zeugte offenbar vom Zutreffen und der Akzeptanz seiner vorgetragenen Gedanken.

NJE2018 2-1024x768 in Neujahrsempfang der FDP-Region Kassel mit brillantem Redner.

Der Festredner war im Anschluss an seine Darlegungen durch die angesprochenen Zuhörer stark „belagert“. Dennoch gelang es einigen der Teilnehmer aus Fuldatal, sich mit Wolfgang Clement (4.v.l.) zu einem Erinnerungsfoto ablichten zu lassen. Dazu gesellten sich die FDP Kreisvorsitzenden Kassel-Land, Björn Sänger (2.v.l.) und Kassel-Stadt, Matthias Nölke (2.v.r.).

Den Dank der Veranstalter und der Zuhörer brachte abschließend der Kreisvorsitzende der FDP Kassel-Land, Björn Sänger, zum Ausdruck und überreichte dem Ehrengast als obligatorische und zünftige Gabe eine nordhessische Ahle Wurscht sowie ein Flasche Wein vom Staatsweingut.

Im Anschluss gab es im geselligen Teil bei einem Imbiss und diversen Getränken für die Teilnehmer Gelegenheit zum regen Gedankenaustausch in lockerer Runde. Wegen dichten Nebels auf dem Herkules-Plateau konnte nicht festgestellt werden, ob auch der nahestehende Herkules die Zufriedenheit der zusammengekommenen Gäste teilte.

Dot in Neujahrsempfang der FDP-Region Kassel mit brillantem Redner.