FDP-Region Kassel erneut in Fuldatal: Beeindruckender Neujahrsempfang 

Mittlerweile zum dritten Male hatte der FDP-Kreisvorstand seinen Fuldataler Ortsverband gebeten, den diesjährigen Neujahrsempfang gemeinsam mit der FDP-Region Kassel wieder auszurichten. Das FuldaTaler Forum habe sich als ein idealer Veranstaltungsort dafür erwiesen.

Als FDP-Kreisvorsitzender Björn Sänger dann die zahlreichen Gäste begrüßte, hatten die bereitgestellten Stuhlreihen zunächst nicht gereicht, rasch mussten weitere Sitzgelegenheiten aufgestellt werden. Neben den Mitgliedern, Freunden und Interessierten konnte Sänger auch Fuldatals Bürgermeister Karsten Schreiber willkommen heißen. Nach einer kurzen Bilanz nutzte der Kreisvorsitzende die Gelegenheit, sozusagen als ein liberales Urgestein den Fuldataler Werner Ueckert für dessen fünfzigjährige engagierte Zugehörigkeit zur Partei zu würdigen und ihm die goldene Nadel mit einer Urkunde der Bundes-FDP zu verleihen.

IMG 52171-300x225 in FDP-Region Kassel erneut in Fuldatal: Beeindruckender Neujahrsempfang 

Der Fuldataler Werner Ueckert (r.), vielen seiner Mitbürger als engagierter ehrenamtlicher Kommunalpolitiker bekannt, ist seit fünf Jahrzehnten Mitglied der Freien Demokraten. Jetzt wurde er durch den Kreisvorsitzenden Björn Sänger und die Ortsverbandsvorsitzende Anne Werderich mit der Goldenen Ehrennadel der Bundes-FDP ausgezeichnet.

In seinem Grußwort stellte Bürgermeister Karsten Schreiber einen Vergleich seiner Gemeinde mit den politisch neu formulierten Zielen der Liberalen an. Nach der entstandenen finanziellen Schieflage in Fuldatal gebe es  nun Veränderungen, Chancen und Aufbruch, und er führte dazu eine Reihe aktueller Beispiele an.

IMG 5212-300x225 in FDP-Region Kassel erneut in Fuldatal: Beeindruckender Neujahrsempfang 

Im gut gefüllten Saal des FuldaTaler Forums begrüßte der FDP-Kreisvorsitzende Björn Sänger zahlreiche Mitglieder, Freunde und Interessierte, die dem Motto der Einladung „Zukunftsgestaltung durch Marktwirtschaft“ gefolgt waren.

Der Gastredner war aus Magdeburg angereist: Prof. Dr. Karl-Heinz Paqué, zeitweise Finanzminister des Landes Sachsen-Anhalt, ist Lehrstuhlinhaber für internationale Wirtschaft und Dekan der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität. Bei den Liberalen gehört er dem Bundesvorstand an und ist stellv. Vorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung. In einem fesselnden Vortrag über Zukunftsgestaltung durch Markwirtschaft zeigte er anschaulich die Entstehung, das Prinzip und das Wirken der Marktwirtschaft im 19. Jahrhundert auf. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde sie in der modifizierten Form der sozialen Marktwirtschaft zum Motor und Garant einer außerordentlichen Wirtschaftsentwicklung in der früheren Bundesrepublik. Mit zahlreichen Beispielen aus dieser Zeit untermauerte der Redner seine Thesen. Der illusionäre Verzicht auf diese Wirtschaftsform, die getragen ist vom Gedankengut des Liberalismus und einem aufgeschlossenen Bürgertum, auf dem Staatsgebiet der DDR führte dort zu einem beispiellosen Zusammenbruch der gelenkten Staats- und Planwirtschaft.

In einem dritten Betrachtungsansatz lenkte Paqué seine gespannten Zuhörer darauf, dass dieses Prinzip moderner Wirtschaftsgestaltung bereits seit eineinhalb Jahrhunderten vom liberalen Geist der in Wirtschaft und Politik handelnden Menschen getragen würde. Im gegenwärtigen Deutschland seien es die Freien Demokraten, denen er nach ihrer schweren Krise für die kommenden Jahre eine Wiedergewinnung von Einfluss im Kanon der demokratischen Parteien voraussagte. Die beeindruckten Zuhörer zollten dem Ehrengast lange anhaltenden Beifall.

IMG 5225-300x225 in FDP-Region Kassel erneut in Fuldatal: Beeindruckender Neujahrsempfang 

Fuldataler Liberale und Gäste der FDP-Region Kassel zogen am Schluss der Veranstaltung mit erfreuten Mienen Bilanz eines gelungenen Abends: (v.l.:) das ehemalige Mitglied des hessischen Landtages Helmuth von Zech, Kassels FDP-Vorsitzender Matthias Nölke, die ehemalige Bundestagsabgeordnete Mechthild Dyckmans, der Gastredner Prof. Dr. Paqué aus Magdeburg und FDP-Kreisvorsitzender Björn Sänger.

Mit der obligatorischen, aber regional-typischen „Ahlen Wurscht“ dankte der FDP-Vorsitzende der Stadt Kassel, Matthias Nölke, Prof. Paqué für seine nachhaltigen Ausführungen. In den nächsten Stunden nahmen noch zahlreiche Gäste Gelegenheit, um in Einzelgesprächen mit dem Gastredner weitere Auskünfte zur Zukunft von Liberalismus und Marktwirtschaft in Deutschland und Europa zu erlangen. Auch andere Gesprächsgruppen ließen zahlreich die aufgeworfenen Gedanken Revue passieren. Eine heitere Atmosphäre lag über dem gelungenen Jahresauftakt der FDP-Region Kassel.

Dot in FDP-Region Kassel erneut in Fuldatal: Beeindruckender Neujahrsempfang