Tradition bei den Kasseler Liberalen: Das Herings-Essen am Aschermittwoch

Kein politisches Aufeinander-Dreschen, sondern ein traditionelles Heringsessen kennzeichnet alljährlich die politische Arbeit der FDP-Region Kassel. Auch in diesem Jahr hatten die Kreisverbände Kassel-Stadt und Kassel-Land ihre Mitglieder sowie Freunde und Förderer zu dieser geselligen Runde eingeladen. Auch aus Fuldatal war man wieder der Aufforderung gefolgt.

Heringsessen2019 1 in Tradition bei den Kasseler Liberalen: Das Herings-Essen am Aschermittwoch
Fuldataler Liberale nahmen Gelegenheit zu einem Erinnerungs-Foto mit dem Gastredner, Philipp Kratzer aus Fulda (5.v.r.), und Kassels FDP-Vorsitzenden Matthias Nölke (2.v.r.).

Gekennzeichnet ist die Veranstaltung jeweils durch den Auftritt eines Ehrengastes, oft ein liberaler Mandatsträger aus der Landes- oder der Bundespartei. In diesem Jahr hatte man dazu den Europakandidaten des Bezirks Nord-/Ost-Hessen, Philipp Kratzer aus Fulda eingeladen. Dem Ehrengast ging es darum, seine Zuhörer auf den anstehenden Europa-Wahlkampf einzustimmen.

Heringsessen2019 2 in Tradition bei den Kasseler Liberalen: Das Herings-Essen am Aschermittwoch
Kassels FDP-Vorsitzender Matthias Nölke verabschiedete unter dem Beifall der Anwesenden den Ehrengast aus  Fulda, den Europa-Kandidaten Philipp Kratzer (l.) mit einer zünftigen „Ahlen Wurscht“ aus Nordhessen.

Mit jugendlich-feurigen Worten und Gedanken gelang dies vorzüglich. Der Redner machte deutlich, welche Krisenpunkte und drohende Bruchstellen das politische Europa gegenwärtig erlebt. Er warnte jedoch nachdrücklich davor, sich leichtfertig von dem „Friedens-Konstrukt“ namens EU abzuwenden, räumte aber auch erhebliche Reform-Notwendigkeiten ein. Anlässlich der zahlreichen globalen Veränderungen in Politik und Wirtschaft rief er zum engagierten Eintreten für ein starkes Europa auf, zu dem demnächst die Teilnahme der Wahlbürger an der Wahl zum europäischen Parlament ansteht.

Nach einer kurzen Diskussion, während der auch die verheerenden Folgen des britischen Austritts aus der Staaten-Union zur Sprache kamen, konnte man dann zu einer geselligen Gesprächsrunde übergehen. Dazu wurde ein schmackhaftes Herings-Gericht aufgetragen, aber auch „Fischverweigerer“ kamen zu einem ansprechenden Imbiss.

Dot in Tradition bei den Kasseler Liberalen: Das Herings-Essen am Aschermittwoch