Archiv der Kategorie: Allgemein

Danke Klaus!

Im Rahmen der letzten Gemeindevertretersitzung wurde ein Urgestein der Kommunalpolitik als Gemeindevorstand verabschiedet. Klaus-Dieter Sänger hat nach Jahrzenten in der Kommunalpolitik den Staffelstab an die nächste Generation weitergegeben.

 in
Klaus-Dieter Sänger (Mitte) wird von Bürgermeister Karsten Schreier (links) und der Gemeindevertreter Vorsitzenden Steffie Roß-Stabernack (rechts) als Gemeindevorstand verabschiedet

Ob als Gemeindevertreter erst in Ahnatal und später in Fuldatal, ob als Kreistagsmitglied oder wie zuletzt als Gemeindevorstand für unser schönes Fuldatal, seine Expertise und Erfahrung war immer gefragt.

 in
Klaus-Dieter Sänger erhält eine kleine Überraschung von seinem Ortsverband

Neben dem Dank der Gemeinde Fuldatal, dankte auch der FDP Ortsverband mit einer kleinen Überraschung überreicht durch Thorsten Röder. „Wir danken Dir lieber Klaus für Dein ehrenamtliches Engagements und wissen, dass wir auf Deine Erfahrung auch weiterhin vertrauen dürfen“.

 in
Raymund Schaad bei der Vereidigung zum Gemeindevorstand

Für Klaus-Dieter Sänger ist Raymund Schaad in den Gemeindevorstand nachgerückt. Wir wünschen Raymund für seine Aufgabe viel Erfolg.

 in

Ehrung für 40jährige Mitgliedschaft bei den Liberalen

Die jüngste Zusammenkunft der FDP-Region Kassel gab vor einer lebendigen Kulisse einen guten Anlass, nach erfolgter Zwangspause auch wieder Gelegenheit zur Mitgliederehrung zu ermöglichen.

 in
Strahlende Gesichter: Immerhin gehört Hannelore Wolf seit vier Jahrzehnten als Mitglied zur FDP und unterstützte regelmäßig deren Arbeit. Dafür dankte ihr Jana Bukacz (r.)

Diesmal entstammte die zu Ehrende dem FDP-Ortsverband Fuldatal: Hannelore Wolf gehört den Fuldataler Liberalen nunmehr seit über 40 Jahren an. Dazu gratulierte mit einer Urkunde der Hessischen Freien Demokraten die Kreisvorsitzende Jana Bukacz, händigte der Geehrten die Urkunde aus und heftete ihr die Silberne Ehrenplakette der Freien Demokraten an.

Hannelore Wolf saß nicht nur zeitweise als Gemeindevertreterin im Parlament der Gemeinde Fuldatal, sondern engagierte sich vielseitig bei Veranstaltungen einschließlich der Wahlstände der Liberalen.

Zu den spontanen Gratulanten gehörten die anwesenden Mitglieder der Fuldataler FDP, angeführt vom Fraktionsvorsitzenden Thorsten Röder.

 in

„Wiederaufnahme“ des traditionellen Schlachteessens der FDP

Es hatte bereits eine längere Tradition, das jährliche Schlachteessen des Kreisverbandes der FDP-Kassel-Land. Hatte – Im vergangenen Jahr fiel dies jedoch der allgemeinen “Gesundheits-Zensur“ zum Opfer. Auch andere, geschätzte und lieb gewordene Zusammenkünfte blieben im vergangenen Jahr „auf der Strecke“.

 in
Im gut besetzten Veranstaltungs-Saal konnte FDP Kreisvorsitzende Jana Bukacz (hinten, am Pult) die zahlreichen Liberalen begrüßen, darunter das Mitglied des Hessischen Landtages Oliver Stirböck.

Umso erfreuter nahmen Mitglieder und Freunde der Liberalern zur Kenntnis, dass die Kreisgeschäftsstelle kürzlich die FDP-Region Kassel wieder zum Schlachtzeessen einzuladen vermochte. Aus Fuldatal machte sich gleich an ganzes Dutzend Mitglieder der Partei und Freunde auf in die Traditions-Gaststätte mit dem Caldener „Wurstehimmel“.

Dort konnte die Vorsitzende des FDP-Kreisverbandes, Jana Bukacz, mehrere Dutzend Gäste im gut gefüllten Veranstaltungssaal begrüßen. Als Redner und Ehrengast war von der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag Oliver Stirböck aus Wiesbaden angereist. Stirböck ist dort stark engagiert als Sprecher für Digitalisierung als auch für die Europapolitik und ist Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen. Aus eben diesen vielseitigen Aktivitäten wusste er in lebendiger und ansprechender Weise seine Zuhörer für die aktuelle liberale Politik zu interessieren. Dabei ging er natürlich auf den Stand der Liberalen und ihre Mehrheiten in den gegenwärtigen Parlamenten ein. Ein gesondertes Augenmerk erhielten dabei die aktuellen Koalitionsverhandlungen zur Bildung einer neuen Bundesregierung. 

 in
Ein Teil der anwesenden Fuldataler Liberalen stellten sich wieder zum Erinnerungsbild dem Fotografen . Mit dabei (v.l.n.r.): FDP- Kreisvorsitzende Jana Bukacz und FDP-Landtagsabgeordneter Oliver Stirböck. 

Andreas Hofmann, Schatzmeister des FDP-Kreisverbandes und Teilhaber mehrerer Filialen einer 70 Jahre alten Verbrauchermarktkette, gab danach einen Einblick in die Beeinträchtigungen durch die Corana-Abwehrkampf-Maßnahmen für seine Filialen und deren Auswirkungen auf die 140 Angestellten. Hochinteressant. Es brachte etliche der Anwesenden zum Nachdenken.

Während der sich anschließenden Schlemmereien am großzügigen Schlachte-Buffet konnten die Teilnehmer in angeregten Gesprächsrunden ihre aktuellen Kommentierungen zur Schlachteplatte und zur „politischen Lage“ austauschen. – Fuldatals Liberale konstatierten eine gelungene Veranstaltung.

 in

Vielen DANK für eure Unterstützung!

Am Samstag vor der Bundestagswahl hatte die Fuldataler FDP noch mal ihren traditionellen Wahlkampfstand am Tag vor der Wahl organisiert und es sollte sich lohnen.

 in

Die Kollegen von der CDU traf man auch noch kurz und es sah fast wie ein Schichtwechsel aus. Begleitet von guten Gesprächen wurden die Programmflyer mit gelben FFP2-Masken unter die Wähler gebracht.

Danke an die Unterstützer, danke für eure Unterstützung.

 in

NIE GAB ES MEHR ZU TUN! Wahlkampfendspurt in Fuldatal.

 in

Besuchen Sie uns an unserem Wahlkampfstand in Fuldatal-Ihringshausen auf dem Platz direkt gegenüber der Kirche (Veckerhagener Str. Ecke Moltkestr.) am Samstag, 25. September, vormittags ab 09:00 Uhr.

Wir freuen uns auf die Gespräche mit Ihnen.

Ihre FDP Fuldatal

 in

Wen interessiert es was die Klimaneutralität kostet? Christian Lindner gab Antworten zum Wahlkampfauftakt in Kassel

 in

2500 Milliarden € nämlich wird es kosten und das sollte uns alle interessieren, denn das Geld muss irgendwo herkommen und dafür braucht es eine starke Wirtschaft. Den Klimaaktivisten von Friydays for Future, den das nicht interessierte, sah und hörte man danach nichts mehr. Christian Linder hatte aber noch mehr zu sagen, bei seinem Walkampfauftakt in Kassel.

 in
Auffällig: Unter den fast 500 Zuhörern sah man viele jüngere Wähler, von denen sich einige gut gelaunt mit                                   Matthias Nölke, örtlicher Bundestags-Direkt-Kandidat (5.v.l.), und Christian Lindner (7.v.r) versammelt haben.

Der Termin für die im September anstehenden Wahlen zum Deutschen Bundestag rückt näher. Aus diesem Grunde hatte die FDP-Region Kassel am vergangenen Wochenende zu einer „Open-Air“-Veranstaltung auf den Kasseler Königsplatz eingeladen. Kassels Vorsitzender des liberalen Kreisverbandes, MdB Matthias Nölke, konnte dazu den Bundesvorsitzenden der Freien Demokraten, Christian Lindner, als Wahlredner begrüßen. Vor einer erfreulich großen Zuhörerzahl, in der eine Vielzahl jüngerer Besucher besonders auffiel, nahm dieser die Gelegenheit, die aktuellen Wahlziele der FDP in einer engagierten, mehr als einstündigen Rede darzustellen.

Zu den Versammelten hatten sich natürlich auch Angehörige des Fuldataler FDP-Ortsverbandes eingefunden. Sie stellten fest, dass Christian Lindner inzwischen ein engagiertes Team für die künftige Arbeit im Bundestag gewonnen hat und sein Wirken als „Einzelkämpfer“ Vergangenheit ist.

 in
Mit dem Bundesvorsitzenden Christian Lindner haben sich drei Damen des Fuldataler FDP-Ortsverbandes zu einem Erinnerungsfoto gestellt: Dagmar Nölke, Maritta Trost und Anne Werderich (v.l.)

Zu den Absichten der Liberalen gehört wohl unverrückbar ein Verzicht auf Steuererhöhungen zum Erreichen neuer politischer Zielsetzungen. Auch eine Verringerung überbordender bürokratischer Maßnahmen seien unverzichtbar. Er distanzierte sich von verkehrten Maßnahmen der Regierung bei der Bewältigung von Corona-bedingten Herausforderungen. Für die Klimakrise forderte er besonnenes Vorgehen und warnte vor finanziell unerfüllbaren Programmen.

Im Anschluss gab es noch zahlreiche Gespräche etlicher Bürger mit dem Redner, der sich so viel Zeit für ihre Sorgen und Anregungen nahm.

 in

Danke Maritta!

Der FDP Ortsverband Fuldatal und die Fraktion hatten sich schon nach der letzten Gemeindevertretersitzung der alten Legislaturperiode bei Maritta Trost herzlichst für ihre langjährige Tätigkeit als Gemeindevertreterin bedankt. 

Im Rahmen der letzten Gemeindevertreter Sitzung am 23. Juni erfolgt nun die offizielle Verabschiedung von Gemeindevertreter*innen die nicht mehr der neun Gemeindevertretung angehören.

Maritta Trost saß für die FDP insgesamt 15 Jahre in der Gemeindevertretung und war Mitglied im Sozialausschuss, sowie zeitweise dessen stellvertretende Vorsitzende.

Für ihr langjährige Tätigkeit als Gemeindevertreterin erhielt Maritta Trost 2016 die Wappenehrennadel der Gemeinde Fuldatal in Silber.

 in

Bedankt hat sich die Gemeindevertretung weiterhin auch bei Mahild Schuller, Karl-Heinz Burckhardt, Karlheinz Möhle, Helga Heinemann, Erhard Rösler, Klaus Schomberg, Klaus Marasus, Werner Dörbaum und natürlich Maritta Trost.

In Vertretung für die erkrankte Gemeindevertretervorsitzende Steffie Roß-Stabernack, überreicht Thorsten Röder als stellvertretender Gemeindevertretervorsitzender als Dankeschön ein Buchpräsent.

Nochmals vielen Dank

 in

Kräfte bündeln

Am Rande der konstituierenden Sitzung der Gemeindevertretung Fuldatal am 21.04.2021 hat sich ein neues kleines Team gefunden, um die anstehenden Aufgaben gemeinsam anzupacken.

 in
v.l. Thorsten Röder, Jörg Wagner und Jörg Janista


Die beiden Gemeindevertreter der FDP Jörg Wagner und Thorsten Röder haben sich mit dem Gemeindevertreter der Freien Wähler Jörg Janista zu einer Fraktion – FDP-FW – zusammen geschlossen. Gemeinsame lassen sich die Aufgaben besser verteilen und die Arbeit für die Gemeindevertretung leichter erledigen. Informationen zu beschaffen und zu verarbeiten, alle drei Ausschüsse besetzen zu können sind weitere Vorteile. Auch zu dritt ist dies noch eine Herausforderung, aber gemeinsam lässt es sich leichter an.

Wenn es die Corona Pandemie wieder zu lässt ist jeder herzlich eingeladen mit uns zu diskutieren und uns kennen zu lernen. Wir werden Sie in fuldatal aktuell und auch durch andere Medien über unsere Sitzungstermine auf dem Laufenden halten.

 in

 in
 in

Endspurt und mit uns am Sonntag ins Ziel

 in

 in