Vielen DANK für eure Unterstützung!

Am Samstag vor der Bundestagswahl hatte die Fuldataler FDP noch mal ihren traditionellen Wahlkampfstand am Tag vor der Wahl organisiert und es sollte sich lohnen.

 in Vielen DANK für eure Unterstützung!

Die Kollegen von der CDU traf man auch noch kurz und es sah fast wie ein Schichtwechsel aus. Begleitet von guten Gesprächen wurden die Programmflyer mit gelben FFP2-Masken unter die Wähler gebracht.

Danke an die Unterstützer, danke für eure Unterstützung.

 in Vielen DANK für eure Unterstützung!

NIE GAB ES MEHR ZU TUN! Wahlkampfendspurt in Fuldatal.

 in NIE GAB ES MEHR ZU TUN! Wahlkampfendspurt in Fuldatal.

Besuchen Sie uns an unserem Wahlkampfstand in Fuldatal-Ihringshausen auf dem Platz direkt gegenüber der Kirche (Veckerhagener Str. Ecke Moltkestr.) am Samstag, 25. September, vormittags ab 09:00 Uhr.

Wir freuen uns auf die Gespräche mit Ihnen.

Ihre FDP Fuldatal

 in NIE GAB ES MEHR ZU TUN! Wahlkampfendspurt in Fuldatal.

Wen interessiert es was die Klimaneutralität kostet? Christian Lindner gab Antworten zum Wahlkampfauftakt in Kassel

 in Wen interessiert es was die Klimaneutralität kostet? Christian Lindner gab Antworten zum Wahlkampfauftakt in Kassel

2500 Milliarden € nämlich wird es kosten und das sollte uns alle interessieren, denn das Geld muss irgendwo herkommen und dafür braucht es eine starke Wirtschaft. Den Klimaaktivisten von Friydays for Future, den das nicht interessierte, sah und hörte man danach nichts mehr. Christian Linder hatte aber noch mehr zu sagen, bei seinem Walkampfauftakt in Kassel.

 in Wen interessiert es was die Klimaneutralität kostet? Christian Lindner gab Antworten zum Wahlkampfauftakt in Kassel
Auffällig: Unter den fast 500 Zuhörern sah man viele jüngere Wähler, von denen sich einige gut gelaunt mit                                   Matthias Nölke, örtlicher Bundestags-Direkt-Kandidat (5.v.l.), und Christian Lindner (7.v.r) versammelt haben.

Der Termin für die im September anstehenden Wahlen zum Deutschen Bundestag rückt näher. Aus diesem Grunde hatte die FDP-Region Kassel am vergangenen Wochenende zu einer „Open-Air“-Veranstaltung auf den Kasseler Königsplatz eingeladen. Kassels Vorsitzender des liberalen Kreisverbandes, MdB Matthias Nölke, konnte dazu den Bundesvorsitzenden der Freien Demokraten, Christian Lindner, als Wahlredner begrüßen. Vor einer erfreulich großen Zuhörerzahl, in der eine Vielzahl jüngerer Besucher besonders auffiel, nahm dieser die Gelegenheit, die aktuellen Wahlziele der FDP in einer engagierten, mehr als einstündigen Rede darzustellen.

Zu den Versammelten hatten sich natürlich auch Angehörige des Fuldataler FDP-Ortsverbandes eingefunden. Sie stellten fest, dass Christian Lindner inzwischen ein engagiertes Team für die künftige Arbeit im Bundestag gewonnen hat und sein Wirken als „Einzelkämpfer“ Vergangenheit ist.

 in Wen interessiert es was die Klimaneutralität kostet? Christian Lindner gab Antworten zum Wahlkampfauftakt in Kassel
Mit dem Bundesvorsitzenden Christian Lindner haben sich drei Damen des Fuldataler FDP-Ortsverbandes zu einem Erinnerungsfoto gestellt: Dagmar Nölke, Maritta Trost und Anne Werderich (v.l.)

Zu den Absichten der Liberalen gehört wohl unverrückbar ein Verzicht auf Steuererhöhungen zum Erreichen neuer politischer Zielsetzungen. Auch eine Verringerung überbordender bürokratischer Maßnahmen seien unverzichtbar. Er distanzierte sich von verkehrten Maßnahmen der Regierung bei der Bewältigung von Corona-bedingten Herausforderungen. Für die Klimakrise forderte er besonnenes Vorgehen und warnte vor finanziell unerfüllbaren Programmen.

Im Anschluss gab es noch zahlreiche Gespräche etlicher Bürger mit dem Redner, der sich so viel Zeit für ihre Sorgen und Anregungen nahm.

 in Wen interessiert es was die Klimaneutralität kostet? Christian Lindner gab Antworten zum Wahlkampfauftakt in Kassel

Danke Maritta!

Der FDP Ortsverband Fuldatal und die Fraktion hatten sich schon nach der letzten Gemeindevertretersitzung der alten Legislaturperiode bei Maritta Trost herzlichst für ihre langjährige Tätigkeit als Gemeindevertreterin bedankt. 

Im Rahmen der letzten Gemeindevertreter Sitzung am 23. Juni erfolgt nun die offizielle Verabschiedung von Gemeindevertreter*innen die nicht mehr der neun Gemeindevertretung angehören.

Maritta Trost saß für die FDP insgesamt 15 Jahre in der Gemeindevertretung und war Mitglied im Sozialausschuss, sowie zeitweise dessen stellvertretende Vorsitzende.

Für ihr langjährige Tätigkeit als Gemeindevertreterin erhielt Maritta Trost 2016 die Wappenehrennadel der Gemeinde Fuldatal in Silber.

 in Danke Maritta!

Bedankt hat sich die Gemeindevertretung weiterhin auch bei Mahild Schuller, Karl-Heinz Burckhardt, Karlheinz Möhle, Helga Heinemann, Erhard Rösler, Klaus Schomberg, Klaus Marasus, Werner Dörbaum und natürlich Maritta Trost.

In Vertretung für die erkrankte Gemeindevertretervorsitzende Steffie Roß-Stabernack, überreicht Thorsten Röder als stellvertretender Gemeindevertretervorsitzender als Dankeschön ein Buchpräsent.

Nochmals vielen Dank

 in Danke Maritta!

Kräfte bündeln

Am Rande der konstituierenden Sitzung der Gemeindevertretung Fuldatal am 21.04.2021 hat sich ein neues kleines Team gefunden, um die anstehenden Aufgaben gemeinsam anzupacken.

 in Kräfte bündeln
v.l. Thorsten Röder, Jörg Wagner und Jörg Janista


Die beiden Gemeindevertreter der FDP Jörg Wagner und Thorsten Röder haben sich mit dem Gemeindevertreter der Freien Wähler Jörg Janista zu einer Fraktion – FDP-FW – zusammen geschlossen. Gemeinsame lassen sich die Aufgaben besser verteilen und die Arbeit für die Gemeindevertretung leichter erledigen. Informationen zu beschaffen und zu verarbeiten, alle drei Ausschüsse besetzen zu können sind weitere Vorteile. Auch zu dritt ist dies noch eine Herausforderung, aber gemeinsam lässt es sich leichter an.

Wenn es die Corona Pandemie wieder zu lässt ist jeder herzlich eingeladen mit uns zu diskutieren und uns kennen zu lernen. Wir werden Sie in fuldatal aktuell und auch durch andere Medien über unsere Sitzungstermine auf dem Laufenden halten.

 in Kräfte bündeln

 in
 in

Endspurt und mit uns am Sonntag ins Ziel

 in Endspurt und mit uns am Sonntag ins Ziel

 in Endspurt und mit uns am Sonntag ins Ziel

Liberale Parteimitglieder und örtliche Fraktion zum Informationsbesuch bei der Freiwilligen Feuerwehr

Sonniges Spätwinter-Wetter begünstigte am letzten Wochenende den Informations-Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr, zu dem sich einige Liberale aus Partei und Fraktion angemeldet hatten. Gemeindevertreter Jörg Wagner, selbst Wehrführer im Ortsteil Knickhagen, hatte die Aktion arrangiert.

 in Liberale Parteimitglieder und örtliche Fraktion zum Informationsbesuch bei der Freiwilligen Feuerwehr
Im Raum der Jugendfeuerwehr im 2. Obergeschoss des Feuerwehrhauses Ihringshausen nahmen die FDP- Parlamentarier mit Interesse die erfolgten Arbeiten zur Renovierung zu Kenntnis. Erneuert wurden auch die beiden Umkleideräume für Jungen und Mädchen.

Von Interesse waren zunächst die in Eigenarbeit neu hergerichteten Räume der Jugendfeuerwehr im mittlerweile fast dreieinhalb Jahrzehnte alten Feuerwehrhaus Ihringshausen. Die Arbeiten waren finanziell unterstützt worden durch eine großzügige Spende aus der Bürgerschaft. (Die Feuerwehr berichtete in der vorletzten Ausgabe von „fuldatal aktuell“). Wehrführer Daniel Degenhardt wies mit ein wenig Stolz darauf hin, dass rd. 20 Jungen und Mädchen gegenwärtig der Jugendfeuerwehr angehören. Allerdings: Durch die Anti-Corona-Maßnahmen finden z.Z. keine dienstlichen und sonstige Aktivitäten statt. Ein Ende wird sehnlichst erwartet.

 in Liberale Parteimitglieder und örtliche Fraktion zum Informationsbesuch bei der Freiwilligen Feuerwehr
Großes Interesse fand natürlich die erst kürzlich von der Gemeinde beschaffte Drehleiter, mit der Angehörige der Einsatzabteilung trotz bestehender Einschränkungs-Gebote gerade ihre Sonderausbildung absolvieren.

Selbstverständlich erregte die noch im alten Jahr erworbene Drehleiter das Interesse der Kommunalpolitiker. Das neu den Fuhrpark prägende Fahrzeug wurde bereits den ganzen Tag über zur anstehenden Ausbildung des Bedienungs-Personals bewegt. Gemeindebrandinspektor Mario Mellenthin wies darauf hin, dass gegenwärtig elf aktive Feuerwehrangehörige in einem gesonderten Lehrgang, durchgeführt mit eigenen und externen Ausbildern im Feuerwehrhaus des Kreis-Ausbildungsstandortes Fuldatal, ausgebildet und für den Einsatz vorbereitet werden.

Im Mai ist die öffentliche Vorstellung und Indienststellung des imposanten Fahrzeuges vorgesehen. Die FDP-Angehörigen sind gespannt.

 in Liberale Parteimitglieder und örtliche Fraktion zum Informationsbesuch bei der Freiwilligen Feuerwehr

Online Wahlkampf – Auswahl von Posts

 in Online Wahlkampf - Auswahl von Posts

 in