Liberale Parteimitglieder und örtliche Fraktion zum Informationsbesuch bei der Freiwilligen Feuerwehr

Sonniges Spätwinter-Wetter begünstigte am letzten Wochenende den Informations-Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr, zu dem sich einige Liberale aus Partei und Fraktion angemeldet hatten. Gemeindevertreter Jörg Wagner, selbst Wehrführer im Ortsteil Knickhagen, hatte die Aktion arrangiert.

 in Liberale Parteimitglieder und örtliche Fraktion zum Informationsbesuch bei der Freiwilligen Feuerwehr
Im Raum der Jugendfeuerwehr im 2. Obergeschoss des Feuerwehrhauses Ihringshausen nahmen die FDP- Parlamentarier mit Interesse die erfolgten Arbeiten zur Renovierung zu Kenntnis. Erneuert wurden auch die beiden Umkleideräume für Jungen und Mädchen.

Von Interesse waren zunächst die in Eigenarbeit neu hergerichteten Räume der Jugendfeuerwehr im mittlerweile fast dreieinhalb Jahrzehnte alten Feuerwehrhaus Ihringshausen. Die Arbeiten waren finanziell unterstützt worden durch eine großzügige Spende aus der Bürgerschaft. (Die Feuerwehr berichtete in der vorletzten Ausgabe von „fuldatal aktuell“). Wehrführer Daniel Degenhardt wies mit ein wenig Stolz darauf hin, dass rd. 20 Jungen und Mädchen gegenwärtig der Jugendfeuerwehr angehören. Allerdings: Durch die Anti-Corona-Maßnahmen finden z.Z. keine dienstlichen und sonstige Aktivitäten statt. Ein Ende wird sehnlichst erwartet.

 in Liberale Parteimitglieder und örtliche Fraktion zum Informationsbesuch bei der Freiwilligen Feuerwehr
Großes Interesse fand natürlich die erst kürzlich von der Gemeinde beschaffte Drehleiter, mit der Angehörige der Einsatzabteilung trotz bestehender Einschränkungs-Gebote gerade ihre Sonderausbildung absolvieren.

Selbstverständlich erregte die noch im alten Jahr erworbene Drehleiter das Interesse der Kommunalpolitiker. Das neu den Fuhrpark prägende Fahrzeug wurde bereits den ganzen Tag über zur anstehenden Ausbildung des Bedienungs-Personals bewegt. Gemeindebrandinspektor Mario Mellenthin wies darauf hin, dass gegenwärtig elf aktive Feuerwehrangehörige in einem gesonderten Lehrgang, durchgeführt mit eigenen und externen Ausbildern im Feuerwehrhaus des Kreis-Ausbildungsstandortes Fuldatal, ausgebildet und für den Einsatz vorbereitet werden.

Im Mai ist die öffentliche Vorstellung und Indienststellung des imposanten Fahrzeuges vorgesehen. Die FDP-Angehörigen sind gespannt.

 in Liberale Parteimitglieder und örtliche Fraktion zum Informationsbesuch bei der Freiwilligen Feuerwehr

Online Wahlkampf – Auswahl von Posts

 in Online Wahlkampf - Auswahl von Posts

 in

 in
 in

 in
 in

 in
 in

Kommunalwahl am 14.03.2021

 in Kommunalwahl am 14.03.2021

Kandidatenliste und Programm

 in Kommunalwahl am 14.03.2021

FDP Ortsverband Fuldatal stellt Kommunalwahlliste auf

Schwierige Zeiten auch für die kommunalpolitische Arbeit. Unter allen gebotenen Schutzmaßnahmen hat der FDP Ortsverband seine Kommunalwahlliste für die Gemeindevertretung in Fuldatal am Freitag den 04.12.2020 aufgestellt.

 in FDP Ortsverband Fuldatal stellt Kommunalwahlliste auf

Unter dem Tragen von Mund-Nasen-Schutz, dem entsprechenden Abstand und der Möglichkeit sich die Hände zu desinfizieren, trafen sich die Mitglieder und interessierte Bürger im Rathaus in Fuldatal um die Liste für die Kommunalwahl am 14.03.2021 aufzustellen.

Mit einer guten Mischung wurde eine Kandidatenliste aufgestellt die mit 13 Kandidaten jeden Alters, jeden Geschlechts und aus fast allen Ortsteilen, einen breiten Querschnitt der Fuldataler abbildet. Die Kandidaten in der Reihenfolge: Thorsten Röder (Simmershausen), Jörg Wagner (Knickhagen), Raymund Schaad (Rothwesten), Paula Röder (Simmershausen), Torben Zinke (Rothwesten), Jens Schütz (Ihringshausen), Gerhard Fischbeck (Simmershausen), Julia Kühn (Ihringshausen), Klaus-Dieter Sänger (Simmershausen), Hannelore Wolf (Ihringshausen), Dagmar Nölke (Simmershausen), Dieter Krausbauer (Wilhelmshausen) und Dieter Habermann (Ihringshausen)

 in FDP Ortsverband Fuldatal stellt Kommunalwahlliste auf

 in
 in

Fraktion in Fuldatal unterwegs – Mängel und Fragen aufgedeckt!

Beim Besuch verschiedener kommunaler Projekte in der Gemeinde Fuldatal stießen die Angehörigen der FDP-Fraktion jüngst an eine Fläche, die Fragen nach der tatsächlichen künftigen Nutzung aufwarf. Für das Gelände einer früheren Metallbau-Firma auf der Eichhecke lag dem Parlament bereits vor einiger Zeit der Antrag zur Nutzungsänderung vor. Ein privater Investor beantragte die Umwidmung des gewerblichen Geländes zur Wohnbebauung. Dieser Planung lag ein ansprechendes Konzept für diverse Wohnbauprojekte zugrunde.

 in Fraktion in Fuldatal unterwegs – Mängel und Fragen aufgedeckt!
Beim Anblick der aufwändigen Plakat-Ankündigung für „Wohnen in exponierter Lage“ im Vergleich zum realen Zustand des Areals entstand bei den FDP-lern eher Missmut als Freude, (v.l.n.r.): Gemeindevertreter Jörg Wagner, Hanne Wolf, stellvertretende Fraktionsvorsitzende Maritta Trost und Fraktionsvorsitzender Thorsten Röder.

Nunmehr aber stellten die liberalen Parlamentarier fest, dass die ursprüngliche Bebauung zwar abgebrochen und entfernt wurde. Außer einer markanten Werbe-Beschilderung für einen „Wohnpark Fuldablick“ und einem sichernden Bauzaun ist aber ein Bild beginnender Verwahrlosung entstanden. Üppiger Wildwuchs bestimmt das Bild zwischen Grebenstraße und Clubheim Eichhecke, keineswegs ein einladendes Bild für Fuldatal und die Besucher der Sportanlagen. Vergleichbare „Bilder“ gibt es leider auch an anderen Stellen in der Gemeinde.

Die FDP-Fraktion wird den Zustand in der nächsten Fragestunde der Gemeindevertretung thematisieren.

 in Fraktion in Fuldatal unterwegs – Mängel und Fragen aufgedeckt!