Ehrenamtscard

Einführung der Ehrenamtscard

Antrag:

Individuelle Freiheit bedeutet die Bereitschaft, Mitverantwortung für andere zu übernehmen, durch den einzelnen Bürger, durch die freiwillige Kooperation von Bürgern, durch die Übernahme von Ehrenämtern innerhalb und außerhalb der Politik. Verantwortung ist das ethische Fundament unserer Gesellschaft.
Auch die Gemeinde Fuldatal fordert und fördert die Übernahme von Verantwortung durch den Einzelnen. Sie ist für ein breites Engagement im Bereich des Ehrenamtes.
Eine Möglichkeit weitere Anreize zu schaffen, dass mehr Bürger sich innerhalb der Gemeinde engagieren, ist die Einführung der Ehrenamtscard.
Da jeder Bürger aber auch die Verantwortung für eine finanziell gesunde Gemeinde trägt, wird der Gemeindevorstand beauftragt, im Rahmen einer evtl. Einführung der Ehrenamtscard im Vorfeld zu prüfen:

1. In welchem Umfang der Gemeinde durch die Einführung der Ehrenamtscard Einnahmeausfälle aus dem Betrieb kommunaler Einrichtungen entstehen?
2. Welche Kriterien sollen zur Ausgabe und zum weiteren Fortbestehen der Ehrenamtscard zu Grunde gelegt werden?
3. Wie könnte eine haushaltsrelevante Kompensation der evtl. entstehenden Kosten erreicht werden?
4. Wie hoch wird der bürokratische Aufwand im Zusammenhang mit der Einführung, der Überprüfung und der Abrechnung der entstehenden Kosten der Ehrenamtscard eingeschätzt?
5. Welche Resonanz hat die mögliche Einführung der Ehrenamtscard bei den betroffenen Gemeinden im Landkreis Kassel und bei den betroffenen ortsansässigen Vereinen und Verbänden?

Die Prüfung soll Grundlage einer Diskussion in der Gemeindevertretung sein.

Weitere Begründung erfolgt mündlich.

Ich bitte um Überweisung des Antrages in die betroffenen Ausschüsse.

gez. Klaus-Dieter Sänger

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spam protection by WP Captcha-Free