Ansprechender Sommerempfang der FDP-Region Kassel im Restaurant „Nordsee“.

Eine zufriedenstellende Bilanz konnten die FDP-Kreisvorsitzenden Matthias Nölke (Kassel-Stadt) und Björn Sänger (Kassel-Land) in der vergangenen Woche ziehen, als sie die Mitglieder sowie Förderer und Freunde zum mittlerweile traditionellen Sommerempfang der Liberalen in das bekannte Kasseler Fisch-Restaurant „Nordsee“ eingeladen hatten. Konnten sie doch sehr zahlreich Mitglieder und Gäste begrüßen.
Als Ehrengast hatte man Frau Annette Kulenkampff gewinnen können, die neue, seit Anfang des Jahres tätige Geschäftsführerin der documenta-GmbH. Frau Kulenkampff trug in knapper und, wie manche der Gäste betonten, höchst anschaulicher Weise die anstehende Entwicklung der weltbekannten Kasseler Kunstschau „Documenta“ vor. Da im kommenden Jahr die Ausstellung bereits auf eine 60jährige Geschichte zurückblicken kann, sind zahlreiche Aktionen in einem facettenreichen Programm vorgesehen, zu denen die Vorbereitungen unter ihrer Leitung angelaufen sind. Nicht nur das Kasseler Publikum darf gespannt sein.
Im zweiten Teil des Abends wartete, wie immer, ein üppiges und vielseitiges Matjes-Buffet auf die Gäste, der Veranstaltungsort bietet sich dazu natürlich an. Bei angeregten Gesprächen, die nicht nur der liberalen Politik galten, klang der Abend aus.

 in Ansprechender Sommerempfang der FDP-Region Kassel im Restaurant „Nordsee“.
Bild:​Mitglieder des Fuldataler FDP-Vorstandes stellten sich mit dem Ehrengast des Abends, ​​Annette Kulenkampff (2.v.l.), und den Veranstaltern dem Fotografen.

 in Ansprechender Sommerempfang der FDP-Region Kassel im Restaurant „Nordsee“.