Neuigkeiten zum Hort in Fuldatal

Quelle: HNA

Quelle: HNA

Es muss eine Lösung für den Hort her. Dies machte Bürgermeisterin Anne Werderich zu Beginn der Diskussion deutlich. Schließlich müsse der die Räume im Untergeschoss der Grundschule Ende Juni räumen. Die 30 Kinder und ihre Betreuerinnen könnten während der Sommerferien in die Räume der Schulbetreuung über der Turnhalle ziehen. Dann aber müsse eine neue Bleibe her erklärte Sie der HNA.

„Räume anmieten ist die preisgünstigste Lösung“, meinte Klaus-Dieter Sänger (FDP). Von der Kirche habe die Gemeinde ein verseuchtes Gebäude gekauft. Dass die Kirche die von ihr gemieteten Räume in dem Haus einfordere, sei „mehr als unmoralisch“. Auch saniert sei das Haus ein Klotz am Bein, betonte Sänger gegenüber der HNA.

Artikel in der HNA lesen

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spam protection by WP Captcha-Free