Archiv für den Monat: Dezember 2010

FDP: Grünen Kritik an FuldaTalerForum nicht haltbar!

Pressemitteilung vom 22.12.2010

Mit Erstaunen nimmt die FDP-Fraktion die Kritik der Grünen am FuldaTalerForum zur Kenntnis.

Nachdem die Grünen nicht gegen den Bau eines Bürgersaales in Ihringshausen waren, haben sie jetzt Bedenken wegen der finanziellen Lage der Gemeinde. Diese war schon schlecht, als der Bau beschlossen wurde, und die weiteren Belastungen durch den Hasenstock bekannt.

Fraktionsvorsitzender Klaus D. Sänger: “Als Koalitionspartner und damit Verantwortlicher im Parlament sollte man zu dem stehen, was man beschlossen hat.“

Der FDP Fraktion ist bekannt, dass das FuldaTalerForum am besten von allen Bürgerhäusern in Fuldatal ausgelastet ist. Wenn Herr Ackermann damit Geld für die Gemeindekasse verdienen will, dann muss er den Antrag stellen, auch die örtlichen Vereine zu Mietzahlungen heran zu ziehen.

Die Einnahmen über Mietzahlungen für Photovoltaikanlagen auf öffentlichen Gebäuden sind marginal. Und wenn der zweite Eigentümer des Gebäudes das nicht will, so muss man das respektieren.

Sänger anschließend: „Herr Ackermann möchte gern durch gesetzlichen Zwang seine politischen Vorstellungen durchsetzen, denn wer anders denkt macht schlechte Politik.“

Runterladen

Dot in FDP: Grünen Kritik an FuldaTalerForum nicht haltbar!

Weihnachtszeit

Noch beherrscht uns die Hektik des Alltags, alles soll noch fertig werden, Geschenke müssen besorgt werden und vieles mehr.

Dann kehrt Ruhe ein. Häuser und Christbäume sind festlich geschmückt und es glitzern überall die Lichter.

–    Weihnachten ist endlich da!

Weihnachtsbäume erstrahlen, es duftet nach Glühwein, Punsch, Plätzchen und Stollen. Stille kehrt ein in unserem Alltag und in unseren Herzen.

100 35841-300x225 in WeihnachtszeitDie FDP in Fuldatal wünscht Ihnen und Ihren Angehörigen ein besinnliches und freudenreiches Weihnachtsfest mit vielen schönen Stunden.

Zum Jahreswechsel wünschen wir Ihnen, dass viele schöne Ereignisse, Freude, Glück und Gesundheit Sie durch das Jahr 2011 begleiten und bedanken uns auf diesem Wege für die gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit, die vielen netten Gespräche und dem regen  Zuspruch.

Ihr FDP Ortsverband Fuldatal

Dot in Weihnachtszeit

FDP Ortsverband Fuldatal auf dem Weihnachtsmarkt

Bild 1-300x225 in FDP Ortsverband Fuldatal auf dem Weihnachtsmarkt

Mit Ideen und Tatkraft wurde auch in diesem Jahr der Stand auf dem Weihnachtsmarkt hergerichtet. Hier einige der „Aktivisten“.

„Alle Jahre wieder…“ hieß es auch in diesem Jahr für die Aktivisten des Fuldataler Ortsverbandes. Mit gekonnten „Griffen“ wurde des Donnerstags die von den Mitarbeitern des gemeindlichen Bauhofs aufgestellte Festbude für den diesjährigen Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus in Ihringshausen hergerichtet. Frisches Tannengrün, eine ansprechende Dekoration und eine zweckdienliche Ausstattung waren in recht kurzer Zeit angebracht. (Die leider in diesem Jahr wieder aufgetretenen Zerstörungsversuche während der Nacht hielten sich jedoch in Grenzen.)

Bild 2-150x150 in FDP Ortsverband Fuldatal auf dem Weihnachtsmarkt

„Hoher Besuch von ganz oben“: Der Weihnachtsmann stattet dem Stand der Fuldataler FDP, üppig mit Tannengrün geschmückt, einen Besuch ab. Den Gästen mundete der heiße Glühwein.

Bei zünftigem kalten Winterwetter, leider ohne Schnee, entpuppte sich der anheimelnde Stand für zahlreiche Besucher des Weihnachtsmarktes wieder zur adventlichen „Schnuddelecke“. Die jeweiligen Standbesetzungen boten nicht nur kräftigen Glühwein (alkoholfrei auch als Kinderpunsch) und leckere Nußecken an, sondern standen auch Rede und Antwort zu Fragen der aktuellen Politik. Die Akteure zogen eine positive Bilanz und freuen sich, den erzielten Überschuss auch in diesem Jahr wieder dem vereinbarten guten Zweck zuführen zu können.


Dot in FDP Ortsverband Fuldatal auf dem Weihnachtsmarkt

FDP will Politik beatmen

Calden. Die Mitgliederversammlung des FDP-

Kreisverbandes Kassel-Land hat in Calden ihre Kandidaten für die Kreistagswahl am 27. März 2011 festgelegt. Spitzenkandidat ist erneut der langjährige Fraktionsvorsitzende und frühere Kreisvorsitzende Klaus-Dieter Sänger (Fuldatal).

997329825-347491255 344 9 in FDP will Politik beatmen

Gemeinsam angespornt: Die Spitzenkandidaten der FDP für den Kasseler Kreistag (von links): Klaus-Dieter Sänger, Lasse Becker, Christa Fiege, Björn Sänger, Hans-Dieter Schneider, Heike Giede-Jeppe, Helmut von Zech, Timo Alberding und Christel Högemann-Lohse (im Bild fehlt Marion Annemüller-Geisler auf Platz 9) Foto: Thiele

Als Hauptziel der FDP im Kreistagswahlkampf nannte der Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Björn Sänger, die 60-jährige SPD-Herrschaft im Kreis zu beenden. Die Kreispolitik brauche ein „liberales Beatmungsgerät“. Die zentrale Herausforderung sei die angespannte Finanzlage des Kreises Kassel. Im Wahlkampf wolle man keine Versprechen machen, da kein Geld da sei, sagte Sänger. Um das Schiff wieder auf Kurs zu bringen, seien auch harte finanzielle Einschnitte nötig, die man den Wählern nicht verheimlichen dürfe.

„Wir wollen Herausforderungen meistern und Chancen nutzen“, gab Björn Sänger vor den knapp 30 Teilnehmern im Gasthaus Koch als Wahlkampfmotto aus. Bundesweit gehe es den Kommunen finanziell schlecht, aber andere, etwa der Kreis Waldeck-Frankenberg, gingen mit der Situation besser um. Die politische Grundeinstellung auch zu hausgemachten Problemen müsse sich ändern, meinte Sänger.

Die FDP sei grundsätzlich auch für eine Regionalreform, aber nur, wenn die regionale Identität gewahrt bleibe. Deshalb erteile die FDP einer zentral auf Kassel ausgerichteten Reform eine Absage. Um den Landkreis Kassel voranzubringen, stehe die FDP auch Großprojekten wie dem Flughafenausbau positiv gegenüber – mit Prüfungen im Einzelfall.

Einige Kernpunkte des FDP-Wahlprogramms für die Kreistagswahl präsentierte der Fraktionsvorsitzende Klaus-Dieter Sänger. Ein großes Problem sei, den riesigen Schuldenberg des Landkreises von 180 Millionen Euro abzubauen.

Zahlen fürs Duschen

Er fragte, warum es nicht möglich sei, die Übernachtungskosten in den meist ausgebuchten Freizeitheimen auf Sylt und am Königssee um ein oder zwei Euro zu erhöhen. Da sei mehr wirtschaftliche Flexibilität nötig, meinte Sänger. Auch traue sich bisher niemand daran, beispielsweise von den Sportvereinen fürs Duschen 50 Cent zu kassieren, um die Energiekosten in den Kreissporthallen zu senken.

In der Versammlung mit 29 Mitgliedern sowie einigen Gästen wurden die zehn Spitzenkandidaten in Einzelabstimmungen, weitere 27 auf Vorschlag des Kreisvorstandes im Block (siehe unten) gewählt. Die Liste der Kandidaten war bereits im Vorfeld abgestimmt worden. Christel Högemann-

Lohse (Söhrewald) versuchte, sich in insgesamt drei Kampfabstimmungen noch einen weiter vorn gelegenen Platz zu sichern, fand eine Mehrheit aber nur für den ohnehin für sie vorgesehenen 10. Listenplatz.

(Quelle: HNA Online 05.12.2010)

Dot in FDP will Politik beatmen

Pressemitteilung zur Kommunalwahl 2011

Jung und Erfahren für Fuldatal

Jung Und Erfahren F R Fuldatal-300x225 in Pressemitteilung zur Kommunalwahl 2011

Teilnehmer der jüngsten Mitgliederversammlung der FDP-Fuldatal, die mit den nominierten Kandidaten zuversichtlich der Kommunalwahl 2011 entgegensehen.

Die Kommunalwahlen im kommenden Frühjahr werfen für die Parteien bereits die Schatten voraus. Es gilt, die Kandidaten für die Liste der Parteien zu gewinnen und aufzustellen. Fuldatals FDP-Ortsverband hatte kürzlich dazu zu einer Mitgliederveranstaltung eingeladen, in deren Mittelpunkt die Beschlussfassung über die örtlichen Kandidatenliste stand. Der rege Zulauf von Interessenten machte es Vorstand und Wahlausschuss nicht schwer, den Wählern, Fuldataler Bürger und Bürgerinnen, auch aus der jüngeren Generation, für die Mitarbeit in den parlamentarischen Gremien der Gemeinde  zu präsentieren.

In kurzem Ablauf waren die erforderlichen Formalien erfüllt und die Liste für die Wahl am 27. März  stand.

Für die FDP werden kandidieren:

Thorsten Röder, Maritta Trost, Lars Linge, Klaus-Dieter Sänger, Iris Duch, Patrick Adler, Gerhard Fischbeck, Werner Ueckert, Alexander Langhans, Hannelore Wolf, Dieter Habermann, Adolf Behling, Ernst Luczkowski und Erich Schade.

Jung und Erfahren für Fuldatal

Dot in Pressemitteilung zur Kommunalwahl 2011