Fuldatals Liberale begingen gemeinsamen Jahresabschluss.

„Zwischen den Jahren“ ließen  Fuldatals Liberale eine früher häufige Gepflogenheit wieder aufleben: Der Jahresabschluss  wurde in geselliger Runde begangen. Eingeladen hatte man in das bei FDP-„Urgestein“ Werner Ueckert in Ortsteil Knickhagen bestehende „kleine Dorfgemeinschaftshaus“, die zum Feierraum ausgebaute ehemalige Ueckertsche Scheune.

 in Fuldatals Liberale begingen gemeinsamen Jahresabschluss.

Mit einem Blumengebinde bedankte sich die Vorsitzende Anne Werderich (m.) beim Ehepaar Ueckert für die Bereitstellung ihres festlich hergerichteten Feierraumes.

Die 1. Vorsitzende Anne Werderich ließ in ihrer Grußansprache zum Jahreswechsel das abgelaufene Jahr 2016 Revue passieren und stellte positive Entwicklungen für die liberale Sache heraus: In  mehreren Landtagswahlen konnte sich die FDP behaupten, in einem Bundesland wirkt sie in der Regierung mit. Mittlerweile ist die Partei wieder in neun Landtagen parlamentarisch vertreten. Dieser Trend zeigte sich auch bei der Kommunalwahl im März d.J.: Über drei Parlamentssitze verfügt die FDP wieder, der Fraktionsstatus wurde ebenso zurückgewonnen wie ein sicherer Sitz im Gemeindevorstand.

 in Fuldatals Liberale begingen gemeinsamen Jahresabschluss.

In nachweihnachtlich-gemütlicher Atmosphäre begingen die Mitglieder der FDP-Fraktion mit Werner Ueckert (r.) den Jahresabschluss.

Auch Thorsten Roeder,  der neue Fraktionsvorsitzende, blickte zufrieden auf die parlamentarische Arbeit in den ersten Monaten der neuen Legislaturperiode zurück. In der Gemeindevertretung haben viele Punkte bei den Abstimmungen die volle Zustimmung der FDP erfahren. Im Ausblick auf 2017 wurde als großes Ziel für die Liberalen ins Auge gefasst, die Rückkehr der FDP in den Bundestag zu erlangen. Werderich und Röder forderten die Mitglieder auf, dieses Ziel im spätsommerlichen Wahlkampf tatkräftig zu unterstützen.

 

 in Fuldatals Liberale begingen gemeinsamen Jahresabschluss.